10. RAIDORGOB findet auch 2020 statt

Der RAIDORGOB entstand aus einer Bierwette
Der RAIDORGOB entstand aus einer Bierwette

RAIDORGOB- Modus mit acht Teams aus Sachsen

Der RAIDORGOB ist ein Wettspiel für Amateur-Teams und orientiert beim Modus am ursprünglichen Ryder Cup und an der Fussball-Championsleague. Es findet eine Vorrunde in Gruppen statt, bei der die Gruppengegner um den Einzug ins Halbfinale spielen. Ab dann geht es im K.o.-System bis zum Finale weiter. Damit auch Spieler mit höherem Handicap eine Siegchance haben, wird mit einer 2/3-Vorgabe gespielt. 2018 nehmen am RAIDORGOB acht Teams aus Sachsen teil.

In der Vorrunde wird in zwei Gruppen gespielt. Pro Spieltag treten alle Teams auf einem Golfplatz gegeneinander an. Ein Team besteht aus 6 Spielern und 4 Wechslern. Ausgespielt werden drei Foursomes und sechs Matchplays, also insgesamt neun Matches. Pro Match wird um einen Punkt gespielt. Es werden neun Punkte pro Spiel vergeben. Das Team mit mehr Punkten gewinnt das Spiel und erhält zwei Punkte. Bei Remis bekommt jedes Team einen Punkt.



RAIDORGOB: Auslosung am 14.06.2020 in Gahlenz

Das war die Gruppenauslosung aus dem letzten Jahr.  Mal sehen wer mitspielt und wie in diesem Jahr die Würfel fallen.

Gruppe A

Gruppe B



Plauener Mädels

Bunkerbulls

Matteagles

Elbflorenz

GC Erzgebirge

GC Chemnitz

GC Zwickau

GC Plauen




1. Spieltag am 05.07.20 in Plauen

Mädels - Bunkerbulls

Matteagles-Elbflorenz

GC Erzgebirge - GC Chemnitz

GC Plauen - GC Zwickau



2. Spieltag am 19.07.20 in Zwickau

Mädels - Matteagles

Bunkerbulls - Elbflorenz

GC Erzgebirge - GC Zwickau

GC Chemnitz - GC Plauen



3. Spieltag am 09.08.20 in Dresden

Mädels - Elbflorenz

Bunkerbulls - Matteagles

GC Erzgebirge - GC Plauen

GC Chemnitz - GC Zwickau



Halbfinale am 20.09.20 in Herzogswalde

1. Gruppe A - 2. Gruppe B

2. Gruppe A - 1. Gruppe B

3. Gruppe A - 4. Gruppe B

4. Gruppe A - 3. Gruppe B



Finale am 04.10.20 in Gahlenz

Sieger 1. Halbfinale - Sieger 2. Halbfinale

Verlierer 1. Halbfinale - Verlierer 2. Halbfinale

Sieger 3A/4B - Sieger 4A/3B

Verlierer 3A/4B - Verlierer 4A/3B



Ausschreibung RAIDORGOB 2020

Präambel

Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes e.V. sowie den Platzregeln der teilnehmenden DGV-Mitglieder, welche im Sekretariat des Gastgebers zur Einsicht ausliegen. Die Grooverules 2010 kommen nicht zur Anwendung.

 

1.         Teilnehmende Teams

Am RAIDORGOB 2020 nehmen teil: GC Chemnitz, GC Zwickau, GC Erzgebirge, Bunkerbulls, Dresden Elbflorenz, Matt-Eagles, Plauener Spitzenmädels sowie GC Plauen. Ein Team kann nur Spieler einsetzen, die Amateure und Mitglieder eines DGV-Mitgliedes sind. Ein Spieler kann nur für ein Team im RAIDORGOB 2018 spielen. Deshalb gilt folgende Regel: Sobald ein Spieler für ein Team zu einem Spieltag der Vor- oder k.o.-Runde aufgestellt wurde, ist dieser Spieler für dieses Team gemeldet, egal ob er zum Einsatz kommt oder nicht.

 

2.         Spielleitung

Für alle Spiele des RAIDORGOB 2020 bilden Dirk Kirst und Rene Schmitt die Oberspielleitung. An Spieltagen der Vorrunden bilden die Kapitäne der jeweiligen Teams die Spielleitung vor Ort. Bei Verhinderung hat ein Kapitän einen Stellvertreter bis 09:00 Uhr am Spieltag zu benennen. Streitfälle werden in der Vorrunde immer von den Kapitänen der jeweiligen Gruppe entschieden, deren Teams an der jeweiligen Paarung beteiligt sind. Sollte so keine Einigung erzielt werden, muss die Oberspielleitung angerufen werden, die dann endgültig entscheidet.

 

3.         Abschläge

Herren: GELB; Damen: ROT

 

4.         Spielform; Zusammensetzung der Gruppen, Festlegung der Spieltage

Es handelt sich um ein nicht vorgabenwirksames Team-Lochwettspiel, in dem die Teams pro Spieltag in insgesamt neun Paarungen gegeneinander antreten. Zunächst werden dabei drei Paarungen über neun Loch im klassischen Vierer und danach sechs Paarungen über neun Loch im Einzel ausgetragen.

Der RAIDORGOB 2019 wird mit 8 Teams mit Vor- und k.o.-Runde ausgetragen. In der Vorrunde spielen jeweils drei Teams an drei Spieltagen jeder gegen jeden. Im Halbfinale und im Finale treffen die Teams gemäß Ihrer Vorrundenplatzierung wie unter 7. beschrieben aufeinander. Die Vorrundengruppen wurden am 27.04.19 durch abwechselndes Losen ermittelt. In den Gruppen wird wie folgt gespielt:

Gruppe A:                                 Gruppe B:                

1 Plauener Spitzenmädels           1 GC Erzgebirge

2 Bunkerbulls                             2 GC Chemnitz

3 Matteagles                              3 GC Zwickau

4 Dresden Elbflorenz                  4 GC Plauen

            

5.         Vorgaben

Im Klassischen Vierer wird zunächst die Stammvorgabe der Teams wird ermittelt, indem die Stammvorgaben der Spieler zuerst addiert und dann durch zwei geteilt werden. Diese Stammvorgabe des Teams wird dann in eine Spielvorgabe des Teams laut Spielvorgabentabelle umgerechnet. Als Vorgabe auf neun Loch wird ein Drittel der Differenz zwischen den Spielvorgaben der aufgestellten Teams gegeben. Im Einzel werden als Vorgabe auf neun Loch ein Drittel der Differenz zwischen den Spielvorgaben der aufgestellten Spieler gegeben.

6.         Wertung und Stechen

Die Lochspiele werden sowohl im Vierer als auch im Einzel wie folgt gewertet: Pro Loch wird um zwei Lochpunkte gespielt. Der Sieger erhält zwei und der Verlierer null Lochpunkte pro Loch. Wird das Loch geteilt, erhält jedes Team/jeder Spieler einen Lochpunkt. Tritt ein Team nicht mit mindestens 6 Spielern an, werden die Punkte der entfallenen Einzel- und Viererpaarung(en) dem gegnerischen Team gutgeschrieben. Im klassischen Vierer muss ein Team demnach auch immer mit zwei Spielern pro Paarung antreten. Fehlt ein Spieler bei den Vierer, gilt das Team als nicht angetreten und alle Punkte gehen an den Gegner.

 

Sollte ein Vierer/Spieler schon vor dem letzten Loch mehr als neun Lochpunkte erspielt haben, kann der Gegner das Ausspielen der restlichen Löcher verlangen. Wenn sich beide Seiten auf die Beendigung des Matches einigen, werden die nichtgespielten Löcher wie ein Unentschieden gewertet. Beide Seiten erhalten pro nicht gespieltes Loch jeweils einen Lochpunkt angerechnet. Der Vierer/der Spieler, welcher nach 9 Löchern mehr als neun Lochpunkte erzielt, gewinnt das Match und bekommt für sein Team zwei Matchpunkte gutgeschrieben. Haben beide Vierer/Spieler jeweils neun Lochpunkte erzielt, haben Sie unentschieden gespielt und jeder Vierer/Spieler bekommt jeweils einen Matchpunkt für sein Team gutgeschrieben.

 

Das Team, welches nach neun Matches mehr als neun Machtpunkte erzielt hat, gewinnt das Spiel und erhält zwei Teampunkte in der Tabelle gutgeschrieben. Wenn beide Teams nach den neun Matches jeweils neun Matchpunkte erzielt, haben sie unentschieden gespielt und bekommen jeweils einen Teampunkt in der Tabelle gutgeschrieben.

 

Die Ergebnisse werden in Tabellen der Vorrundengruppen wie folgt berücksichtigt:

Das Team mit den meisten Teampunkten nach Abschluss aller Vorrundenspiele wird Erster der Vorrundengruppe. Das Team mit den zweitmeisten Teampunkten wird Zweiter der Vorrundengruppe. Das Team mit den drittmeisten Teampunkten wird Dritter der Vorrundengruppe.

 

Haben zwei oder mehrere Teams nach dem Ende der Vorrunde die gleiche Anzahl von Teampunkten erzielt, so werden zur Festlegung der Reihenfolge in der Vorrundentabelle die Matchpunkte aller Matches herangezogen. Das Team mit mehr und/oder den meisten Matchpunkten wird vor dem Team mit weniger oder den zweitmeisten Machtpunkten und vor dem Team mit den wenigsten Matchpunkten in der Vorrundentabelle platziert.

 

Haben zwei oder mehrere Teams nach dem Ende der Vorrunde die gleiche Anzahl von Teampunkten und die gleiche Anzahl von Matchpunkten erzielt, so wird die Entscheidung im Stechen herbeigeführt. Die Spielleitung wird dabei gemäß Punkt 2 Ausschreibung gebildet. Das Stechen findet an einem Loch in der Nähe des Clubhauses der gastgebenden Golfanlage statt, welches zum Par-3-Loch wird. Die Details legt die Spielleitung fest. Im Stechen wird ohne Vorgabe gespielt. Für das Stechen in der K.o.-Runde können die Kapitäne der am Stechen teilnehmenden Teams drei Spieler, die an diesem Spieltag schon zum Einsatz gekommen sind, blind an die Positionen 1/2/3 setzen. Aus den Positionen 1/2/3 ergeben sich dann die Spielgegner für die drei Spielpaarungen.

 

Bei Gleichstand nach Spielen in der k.o.-Runde wird die Entscheidung im Stechen herbeigeführt. Die Spielleitung wird dabei gemäß Punkt 2 Ausschreibung gebildet. Das Stechen findet an einem Loch in der Nähe des Clubhauses der gastgebenden Golfanlage statt, welches zum Par-3-Loch wird. Die Details legt die Spielleitung fest. Im Stechen wird ohne Vorgabe gespielt. Für das Stechen in der K.o.-Runde können die Kapitäne der am Stechen teilnehmenden Teams drei Spieler, die an diesem Spieltag schon zum Einsatz gekommen sind, blind an die Positionen 1/2/3 setzen. Aus den Positionen 1/2/3 ergeben sich dann die Spielgegner für die drei Spielpaarungen.

In der K.o.-Runde wird von den zwei Teams um einen Punkt gespielt. Der Sieger des Lochs gewinnt den Punkt für seine Mannschaft. Bei Unentschieden erhält jeder Spieler einen halben Punkt. Das Stechen gewinnt das Team, das nach drei Löchern die meisten Punkte hat. Sind nach dem ersten Stechen die zwei Teams weiterhin punktgleich, kommt es zu einem sudden-death-Stechen mit nur noch einem der drei schon zu Beginn ausgewählten Spieler bis zur endgültigen Entscheidung.

 

7.         Spieltage und Startzeiten

Laut Festlegung der Teamkapitäne finden die Spieltage wie folgt statt:

Vorrunde Gruppe A und B:

1.             Spieltag am 05.07.20 um 09:30 Uhr in Plauen

A Plauener Mädels – Bunkerbulls     B GC Erzgebirge – GC Chemnitz

A Matteagles – Dresden Elbflorenz   B GC Zwickau – GC Plauen

2.             Spieltag am 19.07.20 um 09:30 Uhr in Zwickau

A Plauener Mädels – Matteagles      B GC Erzgebirge – GC Zwickau

A Bunkerbulls – Elbflorenz                B GC Chemnitz – GC Plauen

3.             Spieltag am 09.08.20 um 09:30 Uhr in Dresden

A Plauener Mädels – Elbflorenz        B GC Erzgebirge – GC Plauen

A Bunkerbulls – Matteagles               B GC Chemnitz – GC Zwickau

Ansetzungen der k.o.-Runde:

Es werden nach dem folgenden Modus alle Plätze ausgespielt. Im Halbfinale treten die Sieger der Vorrundengruppe gegen den Zweitplatzierten der anderen Vorrundengruppe an. Darüber hinaus spielen der Dritte der Gruppe gegen den Vierten der anderen Gruppe. In einem k.o.-Spiel kommt das Team mit dem höheren Teamergebnis weiter oder gewinnt das Platzierungsspiel.

  

Halbfinale am 20.09.20 in Herzogswalde

um den Einzug ins Finale:

Spiel 1             Sieger A       gegen              Zweiter B

Spiel 2             Sieger B       gegen              Zweiter A

Spiele um Platz 5 bis 8

Spiel 3             Dritter A       gegen              Vierter B

Spiel 4             Dritter B       gegen              Vierter A

Finale am 04.10.20 in Gahlenz:

Um Platz 1:     Sieger Spiel 1             gegen              Sieger Spiel 2

Um Platz 3:     Verlierer Spiel 1          gegen              Verlierer Spiel 2

Um Platz 5:     Sieger Spiel 3             gegen              Sieger Spiel 4

Um Platz 7:     Verlierer Spiel 3          gegen             Verlierer Spiel 4

Der Sieger des Spiels um Platz 1 gewinnt den RAIDORGOB 2020 und erhält das Recht, den RAIDORGOB als Wanderpokal bis zur Austragung des nächsten RAIDORGOB in seinem Clubhaus auszustellen und durch den Veranstalter seinen Namen darauf anbringen zu lassen.

Die Ansetzungen pro Spieltag werden unter www.raidorgob.de veröffentlicht. Der Abschlag erfolgt normalerweise im Kanonenstart. In der Vorrunde starten die Paarungen im klassischen Vierer schon um 09.30 Uhr. Der Abschlag für die Einzel soll gegen 13:00 Uhr erfolgen. Die Startzeiten für Halbfinale und Finale legen die Kapitäne am 3. Spieltag fest.

 

8.         Meldefrist und Mannschaftsstärke

Die Mannschaftsmeldung hat durch den Kapitän freitags jeweils bis 19:00 Uhr per email an Sportfreunde-gahlenz@outlook.com zu erfolgen und muss Name, Vorname und Stammvorgabe aller Spieler enthalten. Der Kapitän ist für die korrekte Angabe der aktuellen Stammvorgabe seiner Spieler verantwortlich. Eine Mannschaft besteht an einem Spieltag aus maximal zehn Spielern.

 

9.         Aufstellung klassischer Vierer

Die Kapitäne stellen ihre Teams im klassischen Vierer durch blindes Setzen auf die Positionen 1, 2 und 3 auf. Die verbindliche Aufstellung im klassischen Vierer erfolgt mit der Teammeldung und kann nicht mehr geändert werden. Fällt ein Spieler nach dem Zeitpunkt der Teammeldung aus, darf einer der für diesen Spieltag gemeldeten Ersatzspieler eingesetzt werden.

 

10.       Aufstellung Einzel

Die Kapitäne stellen ihre Einzelspieler am Spieltag auf. Zum Ausgleich des Heimvorteils hat der Kapitän der Heimmannschaft bis 08:30 Uhr seine 6 Einzelspieler an die Positionen 1 bis 6 verbindlich zu setzen. Der Kapitän der gegnerischen Auswärtsmannschaft setzt dann bis 08:45 Uhr seine Einzelspieler frei dagegen. Alle anderen Kapitäne stellen ihre Einzelspieler durch blindes Setzen an die Positionen 1 bis 6 auf. Diese verbindliche Aufstellung muss bis 09:15 Uhr erfolgen und kann nicht mehr geändert werden. Fällt ein Spieler nach der verbindlichen Aufstellung aus, darf bis zum Zeitpunkt des ersten Abschlages der Einzel-Lochwettspiele an seiner Stelle ein für diesen Spieltag gemeldeter Ersatzspieler eingesetzt werden.

 

11.       Nenngeld

Das Nenngeld beträgt unabhängig von der Anzahl der Wechselspieler 150 € pro Team und Spieltag (gilt auch für Heimteams). Im Nenngeld sind alle Greenfees und die Kosten für Preise, die Verwaltung und die Verpflegung am Finaltag enthalten. Es gilt als vereinbart: Wechselspieler können die Golfanlage nutzen, soweit diese das Wettspiel und den Spielbetrieb nicht behindern. Das Nenngeld des Teams muss bis Freitag vor dem Spieltag auf dem Konto des Veranstalters bei der Sparkasse Mittelsachsen IBAN DE06 8705 2000 0190 0333 71 unter Angabe des Teams und Spieltages eingegangen sein. Für den rechtzeitigen Zugang ist der Kapitän verantwortlich.   

 

12.       Sonderwertungen

Vom Veranstalter wird gegebenenfalls eine Rangliste der erfolgreichsten Spieler geführt und unter www.raidorgob.de/ranglisteveröffentlicht. Die genauen Kriterien für die Teilnahme an der Rangliste werden vom Veranstalter bis zum 1. Spieltag online bekannt gegeben.

 

 

 

 

13.       Änderungsvorbehalt

Bis zum ersten Start hat die Spielleitung in begründeten Fällen das Recht, die Platzregeln abzuändern, die Startzeiten neu festzulegen, die Ausschreibungsbedingungen abzuändern oder zusätzliche Bedingungen herauszugeben.

 

14.       Veranstalter und Ausrichter

Veranstalter sind die Sportfreunde Gahlenz e.V., vertreten durch Rene Schmitt. Ausrichter sind jeweils die gastgebenden DGV-Mitglieder.

 

15.       Veröffentlichung von Start- und Ergebnislisten

Wir weisen darauf hin, dass Vor- und Nachname, Heimatclub sowie die Startzeiten aller Spieler/ Teilnehmer an den Spieltagen zur Erstellung der Startlisten verwendet und im Internet unter www.golf.de/dgv und www.raidorgob.de für jedermann veröffentlicht werden. Mit der Teilnahme am Wettspiel erklärt der Teilnehmer seine Einwilligung, dass während des Wettspiels von seiner Person Bild- und Tonaufnahmen angefertigt und in Print- und/oder Onlinemedien sowie unter www.raidorgob.de zu eigenen Zwecken des Veranstalters veröffentlicht werden dürfen.